Liefertermin:
bitte wählen
alle Termine zeigen
Freitag - 20.07.2018
Samstag - 21.07.2018
Sonntag - 22.07.2018
Montag - 23.07.2018
Dienstag - 24.07.2018
Mittwoch - 25.07.2018
Donnerstag - 26.07.2018
Freitag - 27.07.2018
mehr Termine
Ansicht:
48
12
24
48
96
Sortierung:
Beliebtheit absteigend
Beliebtheit absteigend
Beliebtheit aufsteigend
Preis aufsteigend
Preis absteigend
Name aufsteigend
Name absteigend
Rabatt absteigend

Wissenswertes zum Thema: Liguster

Namensgebung des Ligusters

Die Pflanzengattung des Ligusters gehört aus botanischer Sicht mit zur Pflanzenfamilie der Ölbaumgewächse, die wissenschaftliche Bezeichnung für die Gattung Liguster lautet „Ligustrum“. Die gebräuchliche deutsche Bezeichnung Liguster geht also unmittelbar auf die lateinische Bezeichnung dieser Pflanzengattung zurück. Vereinzelt werden Liguster-Pflanzen auch als Rainweiden bezeichnet, in der heutigen Zeit wird diese Bezeichnung allerdings nur noch sehr selten benutzt.

Verbreitung

Weltweit existieren ungefähr 50 unterschiedliche Ligustrum-Arten, allerdings ist von all diesen Arten nur eine einzige auch in Europa heimisch, nämlich die Art des sogenannten „Gewöhnlichen Liguster“, welche in Süd- und Mitteleuropa sowie im Kaukasus als wildwachsende Pflanze vorkommt. Obgleich nur diese eine Ligustrum-Art in Europa heimisch ist, wachsen und gedeihen auch nahezu alle anderen Ligustrum-Arten problemlos im gemäßigtem mitteleuropäischen Klima. Da Ligustrum-Pflanzen in Form von halbimmergrünen oder laubwerfenden Sträuchern wachsen und dabei ein recht kompaktes Erscheinungsbild aufweisen, werden sie von vielen Hobbygärtnern bevorzugt als Heckenpflanzen angepflanzt. Die Tatsache, dass Ligustrum-Pflanzen zwar mühelos Wuchshöhen von bis zu 4 Metern erreichen können, sich aber auch leicht zurückschneiden lassen und sich relativ unkompliziert in Form bringen lassen, trägt hierbei ebenfalls mit dazu bei, dass Sträucher der Gattung Liguster schon seit geraumer Zeit bevorzugt bei Heckenanpflanzungen verwendet werden.

Zier- und Heckenpflanze

Ligustrum-Pflanzen werden indes zwar häufig als Heckenpflanzen und somit etwa zur Errichtung eines natürlichen Sichtschutzes im Garten kultiviert, als Zierpflanzen, welche nicht dem Schutz der Privatsphäre dienen sondern die vor allem das Auge erfreuen sollen, finden sie jedoch eher selten Verwendung. Allerdings können Ligustrum-Pflanzen durchaus auch als Zierpflanzen einen tollen Eindruck machen, da sie nämlich im Hochsommer weiße, in Rispen stehende Blütenstände ausbilden, welche durchaus hübsch anzusehen sind und einen starken Duft verströmen. Nach dem Ende der Blütezeit bilden Ligustrum-Pflanzen schwarze und etwa erbsengroße Früchte aus, welche für den Menschen aber giftig sind. Allerdings ist die Ausbildung von Blütenständen und Früchten nur bei solchen Ligustrum-Pflanzen zu beobachten, welche nicht zurückgeschnitten wurden. Bei einer aus Ligustrum-Pflanzen bestehenden Hecke ist dieses Phänomen also normalerweise nicht zu beobachten.

Pflegehinweise für Liguster

Auch für Anfänger geeignet

Ligustrum-Pflanzen sind erstaunlich robust und zudem relativ pflegeleicht, so dass man selbst als blutiger Anfänger ohne großes gärtnerisches Vorwissen problemlos Liguster-Pflanzen kultivieren kann. Gerade wenn man mit dem Gedanken spielt, mithilfe von Sträuchern eine Hecke zu errichten oder besser gesagt anzupflanzen, empfiehlt sich die Kultivierung von Liguster, da diese Pflanzengattung in vielerlei Hinsicht die perfekte Heckenpflanze darstellt.

Grundsätzlich vertragen sich auch gut mit anderen Pflanzenarten, welche in unmittelbarer Nähe zu Ligustrum-Pflanzen angepflanzt werden. Wer etwa eine Hecke anpflanzen möchte, die nach einer gewissen Zeit nicht einfach nur mit grünem Blattwerk vor allzu neugierigen Blicken schützt sondern die darüber hinaus auch noch einen schönen und farbenfrohen Anblick bietet, kann Ligustrum-Pflanzen zum Beispiel gut zusammen mit einigen Fliederpflanzen in ein Beet einpflanzen. So entsteht mit der Zeit eine farbenfrohe Hecke, die nicht nur die eigene Privatsphäre schützt sondern die darüber hinaus auch noch das Auge erfreuen kann.

Ligustrum-Pflanzen gedeihen am besten an sonnigen Standorten, allerdings kann man sie auch ohne Bedenken an einem halbschattigen Standort einpflanzen, da Liguster-Pflanzen nicht nur im Hinblick auf den Boden am jeweiligen Standort sondern auch in Bezug auf ihren Lichtbedarf als überdurchschnittlich anspruchslos bezeichnet werden dürfen. Somit ist auch bei der Anpflanzung an einem nicht ganz idealen Standort nicht mit einem deutlich verminderten Wachstum zu rechnen.

Schnelles Wachstum

Wenn man Liguster-Pflanzen an einem sonnigen Standort einpflanzt, hat dies jedoch zumindest den Vorteil, dass die Pflanzen dichter und meist auch etwas schneller wachsen. Unter optimalen Bedingungen wachsen Liguster-Pflanzen in einem Jahr etwa um 40 Zentimeter. Gerade wenn man Ligustrum-Pflanzen als Sichtschutzhecke anpflanzen möchte, sollte man sich vorab ein wenig Zeit nehmen, um sich über die Wuchseigenschaften von unterschiedlichen Liguster-Arten und -Züchtungen zu informieren. Inzwischen werden nämlich auch einige spezielle Züchtungen angeboten, welche nur Wuchshöhen von knapp einem Meter erreichen. Eine solche Züchtung ist dann als Heckenpflanze, welche effektiven Sichtschutz gewährleisten soll, natürlich nur bedingt geeignet.

Was die Bodenqualität am Standort einer Liguster-Anpflanzung anbelangt, muss man nicht allzu viel beachten. Liguster-Pflanzen kommen mit nahezu jeder Art von Boden zurecht, so dass es völlig ausreicht, beim Einpflanzen auf ganz gewöhnliche Gartenerde zurückzugreifen. In aller Regel muss man Liguster-Pflanzen nur anfangs gelegentlich zusätzlich gießen. Wenn die Pflanzen erst einmal Wurzeln geschlagen haben und etwas größer sind, reicht der Regen allein völlig aus. Um das Wachstum von Liguster-Pflanzen anzukurbeln, kann man die Erde am Pflanzstandort im Voraus mit Kompost durchmischen, alternativ kann man die Pflanzen aber auch von Zeit zu Zeit sparsam mit mineralischem Dünger düngen. Unbedingt notwendig ist dies zwar nicht, es beschleunigt aber das Wachstum der Pflanzen, was ja gerade bei einer typischen Heckenpflanze wie die Ligustrum-Pflanze es ist, von Vorteil sein kann.

0
Blumen
6
Pflanzen

Preis:

Pflanzen

Lieferhöhe

Standort

Wasserbedarf

Blütezeit

Lebensdauer

Art

Liguster [ 6 ]

Farbe

Gelb [ 1 ]

Grün [ 6 ]

Rot [ 1 ]

Sonstiges

Zahlungsmethode

Anbieter