Liefertermin:
bitte wählen
alle Termine zeigen
Montag - 25.06.2018
Dienstag - 26.06.2018
Mittwoch - 27.06.2018
Donnerstag - 28.06.2018
Freitag - 29.06.2018
Samstag - 30.06.2018
Sonntag - 01.07.2018
Montag - 02.07.2018
mehr Termine
Ansicht:
48
12
24
48
96
Sortierung:
Beliebtheit absteigend
Beliebtheit absteigend
Beliebtheit aufsteigend
Preis aufsteigend
Preis absteigend
Name aufsteigend
Name absteigend
Rabatt absteigend

Wissenswertes zum Thema: Iris

Nach griechischer Göttin benannt

Die Iris gehören zur Familie der Schwertliliengewächse, weshalb sie oftmals umgangssprachlich Schwertlilien genannt werden. Schwertlilien sind jedoch nicht mit Lilien verwandt. Den Namen Iris haben die Pflanzen der griechischen Göttin des Regenbogens zu verdanken.

Ungefähr 200 bis 280 Arten gehören der Pflanzengattung Iris an. Sie stammen ursprünglich von der Nordhalbkugel, wobei die meisten Arten vor allem in den gemäßigten Zonen beheimatet sind. Der Ursprung der Wildarten begrenzt sich auf Japan, Europa und die Mandschurei.

Große Artenvielfalt

Schwertlilien sind ausdauernde, krautige Pflanzen. Ihre Überdauerungsorgane werden meist fälschlicherweise Zwiebeln genannt. Genau genommen handelt es sich hierbei aber um Knollen oder Rhizome. Je nach Art können die Pflanzen Höhen zwischen 10 und 120cm erreichen. Die Blütezeit variiert ebenfalls nach den Arten, beginnt jedoch häufig im Mai. Spätblühende Sorten bilden noch bis in den September hinein neue Blüten. Während die Wildarten der Iris häufig nur in den Farben Gelb und Blau-Violett anzutreffen sind, reicht das Farbspektrum gezüchteter Pflanzen von Weiß über Gelb, bis hin zu Rot und Blau-Violett, auch zweifarbige Blüten sind möglich.

Heutzutage ist die Iris eine beliebte Zierpflanze. Sie eignet sich sowohl für den Garten als auch als Schnittblume in einer Vase. Gerade wegen des seltenen Blau-Violett-Tons, der bei Schnittblumen nicht häufig vorkommt, ist die Iris eine äußerst beliebte Pflanze.

Vielfältig einsetzbare Pflanze

Früher wurde aus der Wurzel der Veilcheniris Parfum hergestellt. Dieses Veilchenparfum war vor allem im 19. Jahrhundert äußerst begehrt. Teilweise stellte man aus der Wurzel auch Brechmittel her. In der Antike nutze man die ätherischen Wurzelöle zum Würzen von Wein und gegen Mund- und Schweißgeruch. Selbst im Bereich der Kosmetik und zur Aromatisierung von Tabak und Likören kommt die Wurzel zum Einsatz.

Bereits seit vielen Jahren erfreut sich die Iris großer Beliebtheit. Vincent van Gogh ehrte die Iris neben der Sonnenblume in vielen seiner Gemälde und sogar die Könige Frankreichs nutzten die Schwertlilie für ihre Wappen. Die Iris symbolisiert noch heute Kreativität, Beständigkeit und Energie.

Pflegehinweise für Iris

Iris als Schnittblume

Als Schnittblume eignet sich die Iris ideal, da sie kaum eigenes Blattgrün besitzt. Besonders mit Tulpen, Gerbera und Mohn kommt sie sehr gut zur Geltung. In der Vase kann sich die Schwertlilie lang halten, wenn die Umgebungstemperatur nicht zu hoch oder niedrig ist. Das Wasser sollte stets gewechselt werden, damit sich keine Bakterien darin bilden können. Lauwarmes Wasser mit Blumennahrung verträgt die Iris am besten. Ihre untersten Blätter sollten entfernt werden, bevor sie in die Vase gestellt wird.

Sollte die Pflanze Schwierigkeiten beim Aufblühen haben, können Sie das Deckblatt entfernen oder vorsichtig einschneiden.

Iris als Garten-/Topfpflanze

Im Garten ist die Iris recht pflegeleicht. Zu beachten ist nur, ob es sich um Arten handelt, die feuchten oder trockenen Boden bevorzugen. Allgemein benötigt die Iris kaum Wasser. Einmal Gießen pro Woche genügt selbst im Sommer. Der Standort sollte sehr sonnig sein, da es sonst vorkommen kann, dass keine Blüten gebildet werden.

Nach der Blüte wird die Pflanze bis auf 10cm über den Boden zurückgeschnitten. Das Laub darf erst nach dem Vergelben entfernt werden. Verwelkte Blattspitzen können abgeschnitten werden. Fast alle Iris-Arten sind winterhart, weshalb eine Überwinterung im Garten meist unproblematisch abläuft.

4
Blumen
6
Pflanzen

Preis:

Art

Iris [ 10 ]

Anemonen [ 2 ]

Gerbera [ 2 ]

Rosen [ 2 ]

Tulpen [ 2 ]

mehr

Farbe

Blau [ 3 ]

Bunt [ 2 ]

Gelb [ 3 ]

Lila [ 4 ]

Anlass

Blumen mit Geschenk

Sonstiges

Pflanzen

Lieferhöhe

Standort

Wasserbedarf

Blütezeit

Lebensdauer

Zahlungsmethode

Besonderheiten

Lieferung

Anbieter