Liefertermin:
bitte wählen
alle Termine zeigen
Dienstag - 20.11.2018
Mittwoch - 21.11.2018
Donnerstag - 22.11.2018
Freitag - 23.11.2018
Samstag - 24.11.2018
Sonntag - 25.11.2018
Montag - 26.11.2018
Dienstag - 27.11.2018
mehr Termine
Ansicht:
48
12
24
48
96
Sortierung:
Beliebtheit absteigend
Beliebtheit absteigend
Beliebtheit aufsteigend
Preis aufsteigend
Preis absteigend
Name aufsteigend
Name absteigend
Rabatt absteigend

Wissenswertes zum Thema: Glockenblume

Es existieren zahlreiche Arten der Glockenblume

Glockenblumen gehören botanisch gesehen mit zur Pflanzengattung der Glockenblumengewächse, wobei die zahlreichen unterschiedlichen Arten von Glockenblumen nicht nur für den Namen der Pflanzengattung verantwortlich sind sondern darüber hinaus auch die mit Abstand größte Artenvielfalt innerhalb dieser Pflanzengattung aufweisen. Heute sind circa 500 unterschiedliche Glockenblumen-Arten bekannt und Glockenblumen kommen auf dem gesamten Erdball als wildwachsende Pflanzen vor. Ein Schwerpunkt des Verbreitungsgebiets von Glockenblumen liegt dabei in den Hochgebirgen des europäischen Kontinents und so finden sich insbesondere in den Alpen und im Kaukasus sehr viele wildwachsende Glockenblumen.

Glockenblumen sind jedoch nicht nur in der freien Natur sehr weit verbreitet sondern sie werden auch schon seit geraumer Zeit von Menschen gezielt als Zierpflanzen kultiviert. Für die enorme Popularität von Glockenblumen gibt es indes mehrere gute Gründe. So zeichnet sich die Pflanzengattung der Glockenblumen nicht nur bereits von Natur aus durch eine große Artenvielfalt aus, was natürlich gerade bei Zierpflanzen eine gefragte Eigenschaft ist, sondern Glockenblumen gelten darüber hinaus auch als relativ pflegeleicht. Diese beiden Eigenschaften haben dafür gesorgt, dass Glockenblumen inzwischen sowohl in öffentlichen Parks und Ziergärten als auch von privaten Hobbygärtnern sehr häufig angebaut werden.

Heutzutage gibt es Glockenblumen-Arten, die in weiß oder hellblau blühen, ebenso gibt es aber auch spezielle Züchtungen und Wildformen, welche den Betrachter mit einer gelben oder rosafarbenen Blütenpracht verzaubern. Somit eignen sich Glockenblumen für wirklich jeden Garten und für jeden Blumenkasten auf dem Balkon, denn dank der enormen Artenvielfalt, welche innerhalb dieser außergewöhnlichen Pflanzengattung auszumachen ist, gibt es heute wirklich für jeden Geschmack die passende Glockenblumen-Art.

Auch als Schnittblumen werden Glockenblumen populärer

Glockenblumen sind im Übrigen aber nicht nur als Zierpflanzen in Gärten und auf Balkonen überaus beliebt sondern sie haben sich längst auch ihren Platz in der Welt der Schnittblumen erobern können. Da Glockenblumen in der heutigen Zeit von professionellen Gärtnereien das ganze Jahr über kultiviert werden, werden auch nahezu ganzjährig Glockenblumen-Schnittblumen im Handel angeboten. Ein Strauß aus Glockenblumen gibt einfach zu jeder Jahreszeit ein tolles Bild ab und wenn man sich ein wenig um die Pflege der Schnittblumen kümmert, halten sich Glockenblumen in einer Vase bis zu 2 Wochen lang. Wie lange Glockenblumen in einer Vase frisch bleiben, hängt immer auch von der Art ab, grundsätzlich beträgt die Haltbarkeit von abgeschnitten Glockenblumen aber immer mindestens 7 Tage, sofern man sie nach dem Kauf in eine mit Wasser gefüllte Vase stellt. Die Behandlung mit einem Pflanzenschutzmittel und das Anschneiden der Stiele wirkt sich ebenfalls positiv auf die Lebensdauer von Glockenblumen aus.

Pflegehinweise für Glockenblume

 

Zwischen Juni und August zeigt die Glockenblume ihre hübschen Blüten

Glockenblumen sind alles andere als anspruchsvoll, weshalb selbst absolute Anfänger beim Anbau von Glockenblumen im Garten oder auf dem Balkon nicht viel falsch machen können. Selbst unter nicht ganz optimalen Bedingungen bilden die allermeisten Glockenblumen-Arten zwischen Juni und August ohne Unterbrechung sehr hübsch anzuschauende Blüten aus, die das Herz eines jeden Hobbygärtners höher schlagen lassen. Glockenblumen sind gerade was die Bodenqualität anbelangt sehr leicht zufriedenzustellen, denn Glockenblumen können sich mit nahezu jeder Art von Boden arrangieren und gedeihen in eher lockeren, feuchten Böden ebenso sehr wie in trockenen und eher harten Böden. Ideal ist es, wenn der Boden am Standort der Glockenblumen etwas Lehm enthält, wobei der Nährstoffgehalt des Bodens für Glockenblumen nur eine eher untergeordnete Rolle spielt.

 

Die Art sollte bei der Standortwahl berücksichtigt werden

 

Beim Anbau von Glockenblumen sollte man die Wahl des Standortes immer auch von der Glockenblumen-Art, welche man anpflanzen möchte, abhängig machen, denn es gibt nicht nur etliche Glockenblumen-Arten, die viel Sonnenlicht für ihr Wachstum und für die Ausbildung der Blüten benötigen sondern auch zahlreiche Arten, die umso besser gedeihen, wenn sie vor allzu viel Sonnenlicht und Wärme geschützt werden.

 

 

Um die Ausbildung der Blüten bei Glockenblumen anzukurbeln, kann man die Pflanzen wöchentlich gießen und darüber hinaus 2 bis 3-mal im Monat zusätzlich düngen. Wer außerdem von Zeit zu Zeit abgestorbene Blätter und Blüten entfernt, wird mit einer noch üppiger ausfallenden Blütenpracht belohnt.

Viele Glockenblumen-Arten sind winterhart

Glockenblumen, die im Garten gepflanzt wurden überstehen den Winter meist ohne besondere Maßnahmen und treiben im nächsten Jahr wieder aus. Hält man die Blume im Topf, so kann man sie auch für den Winter in einen Keller stellen. Es sollte ein möglichst dunkler Raum sein, dessen Temperatur 10Grad nicht überschreiten. Alternativ belässt man die Pflanze einfach draußen und stellt sie bei starken Minus-Temperaturen an eine geschützte Stelle, wie eine Hauswand die etwas Wärme abstrahlt.

 

 

0
Blumen
9
Pflanzen

Preis:

Pflanzzeit

Standort

Wasserbedarf

Blütezeit

Pflanzen

Lebensdauer

Art

Glockenblume [ 9 ]

Fetthenne [ 1 ]

Nelken [ 1 ]

Farbe

Blau [ 3 ]

Bunt [ 3 ]

Lila [ 3 ]

Weiß [ 1 ]

Sonstiges

Zahlungsmethode

Besonderheiten

Anbieter