Liefertermin:
bitte wählen
alle Termine zeigen
Samstag - 17.11.2018
Sonntag - 18.11.2018
Montag - 19.11.2018
Dienstag - 20.11.2018
Mittwoch - 21.11.2018
Donnerstag - 22.11.2018
Freitag - 23.11.2018
Samstag - 24.11.2018
mehr Termine
Ansicht:
48
12
24
48
96
Sortierung:
Beliebtheit absteigend
Beliebtheit absteigend
Beliebtheit aufsteigend
Preis aufsteigend
Preis absteigend
Name aufsteigend
Name absteigend
Rabatt absteigend

Wissenswertes zum Thema: Fleißiges Lieschen

Das ganze Jahr über immer wieder Blüten

Die Bezeichnung Fleißiges Lieschen steht für eine immergrüne Pflanzenart, welche der Gattung der sogenannten Springkräuter zugerechnet wird und aus botanischer Sicht mit zur Pflanzenfamilie der Balsaminengewächse gehört. Auch wenn die Bezeichnung Fleißiges Lieschen etwas kurios erscheinen mag, ist sie durchaus nicht willkürlich gewählt sondern kann auf eine besondere Eigenschaft der Pflanzenart zurückgeführt werden. Pflanzen aus der Gattung Fleißiges Lieschen bringen nämlich das ganze Jahr über ständig neue Blüten hervor, was im Pflanzenreich nicht allzu häufig vorkommt. Der lateinische Name für die Pflanzenart Fleißiges Lieschen lautet Impatiens walleriana und da das lateinische Wort „Impatiens“ auch mit „ungeduldig“ ins Deutsche übersetzt werden kann, lässt sich auch leicht der Bezug der deutschen Bezeichnung Fleißiges Lieschen zur lateinischen, wissenschaftlichen Fachbezeichnung herstellen und erkennen.

In Afrika beheimatet

Das Fleißige Lieschen stammt ursprünglich aus Ostafrika. Pflanzen der Art Fleißiges Lieschen finden sich als wildwachsende Pflanzen ausschließlich in den Ländern Kenia, Tansania, Mosambik, Malawi und Simbabwe, wo sie sowohl in Flachland-Gebieten als auch in Gebirgsregionen vorkommen. Auch wenn die Pflanzenart Fleißiges Lieschen ursprünglich nur in Afrika beheimatet ist, hat sie sich mittlerweile auch in zahlreichen Ländern Europas etablieren können. Allerdings wird das Fleißige Lieschen in europäischen Breitengraden gezielt als Zierpflanze kultiviert und Wildwuchs von Fleißigen Lieschen ist in Ländern mit gemäßigtem mitteleuropäischem Klima nur sehr selten zu beobachten.

Kultivierung in Europa

In Deutschland gehört das Fleißige Lieschen nun schon seit geraumer Zeit mit zu den „Dauerbrennern“ unter den Zierpflanzen und so werden unterschiedliche Sorten dieser wunderschönen Pflanzenart von vielen Hobbygärtnern gern zur Zierde auf dem Balkon, in einem Blumentopf auf der Fensterbank oder natürlich auch draußen im Garten kultiviert. Da die Pflanzenart Impatiens walleriana nachweislich schon seit dem späten 19. Jahrhundert gezielt in europäischen Ländern kultiviert wird, sind durch Selektion und Zucht im Laufe der Jahre etliche neue Kultursorten entstanden, so dass man als Pflanzenliebhaber heute zwischen einer Vielzahl von unterschiedlichen Sorten des Fleißigen Lieschens wählen kann und beim Anbau des Fleißigen Lieschens nahezu unbegrenzte Möglichkeiten hat.

Pflegeleicht und für Anfänger geeignet

Das Fleißige Lieschen ist als Zierpflanze nicht zuletzt auch deshalb so beliebt, weil die Pflanzenart als recht pflegeleicht gilt und man in aller Regel bereits für ein Minimum an Aufwand und Zeit, welches man in die Pflege der Pflanzen investiert, mit einem prächtigen Farben- und Blütenmeer belohnt wird. Da das Fleißige Lieschen in aller Regel recht klein bleibt und nur eher geringe Wuchshöhen von rund 30 bis 40 Zentimetern erreicht, sind Schnittblumen von dieser Pflanzenart im Handel eher selten erhältlich. Allerdings sind Fleißige Lieschen so pflegeleicht, dass man auch als absoluter Anfänger nicht davor zurückschrecken sollte, sich einfach einmal selbst am Anbau von Fleißigen Lieschen zu versuchen, denn wenn man hierbei einige simple Grundregeln beachtet, kann man sich gleich das ganze Jahr über am Anblick der Fleißigen Lieschen erfreuen, ohne dass die Pflege der Pflanzen deutlich mehr Zeit in Anspruch nehmen würde als die Pflege von Schnittblumen.

Pflegehinweise für Fleißiges Lieschen

Sehr hitzeverträglich

Da das Fleißige Lieschen im bekanntermaßen recht warmen und sonnigen Osten Afrikas heimisch ist, sollte man das Fleißige Lieschen möglichst an einem Standort mit direkter Sonneneinstrahlung einpflanzen. Am wohlsten fühlt sich die Pflanze bei Temperaturen von 16 bis 25 Grad, wenn das Fleißige Lieschen über einen längeren Zeitraum hinweg niedrigeren Temperaturen ausgesetzt wird, beeinträchtigt dies sowohl das Wachstum der Pflanze insgesamt als auch die Ausbildung der schönen Blüten. Temperaturen von über 25 Grad schaden dem Fleißigen Lieschen überhaupt nicht, allerdings ist es während länger anhaltenden Hitzeperioden vorteilhaft, durch das Sprühen von Wasser in der direkten Umgebung der Pflanze für eine erhöhte Luftfeuchtigkeit zu sorgen.

Hin und wieder düngen

Wer Pflanzen der Art Fleißiges Lieschen noch zusätzlich etwas Gutes tun möchte, greift beim Einpflanzen auf mit Kompost durchmischte und gut aufgelockerte Erde zurück. Grundsätzlich ist das Fleißige Lieschen allerdings recht anspruchslos, was den Boden beziehungsweise das Substrat betrifft. Da das Fleißige Lieschen für die Ausbildung der prachtvollen Blüten relativ viel Wasser und auch vergleichsweise viele Nährstoffe benötigt, sollte man die Pflanze das ganze Jahr über regelmäßig gießen und etwa alle 2 bis 3 Wochen zusätzlich mit Flüssigdünger düngen. Wer diese Grundregeln beherzigt, wird am Anbau des Fleißigen Lieschens viel Freude haben und kann sich vor allem auch immer wieder am Anblick der – je nach Sorte – in den unterschiedlichsten Farben des Regenbogens leuchtenden Blüten dieser beliebten Zierpflanzenart ergötzen.

0
Blumen
4
Pflanzen

Preis:

Pflanzen

Pflanzzeit

Standort

Wasserbedarf

Blütezeit

Lebensdauer

Art

Fleißiges Lieschen [ 4 ]

Farbe

Bunt [ 2 ]

Rosa [ 1 ]

Anlass

Sonstiges

Zahlungsmethode

Besonderheiten

Anbieter